Andrea Suter

Wer begleitet dich?

Mein Hintergrund

Ich habe 2009 mein Psychologie-Studium (Universität Zürich) abgeschlossen, mich laufend in verschiedenen Lebensbereichen weitergebildet und trage den Titel Psychologin FSP. Als zusätzliche körperorientierte Therapiemethode habe ich das japanische Jikiden Reiki in den Jahren 2020 und 2021 erlernt und kombiniere dieses gerne je nach Bedarf mit Gesprächsimpulsen, da so eine umfassende, ganzheitliche Wirkung erzielt werden kann. Ich bin Mutter einer kleinen Tochter und habe neben meinen offiziellen Aus- und Weiterbildungen in 40 Jahren viele unterschiedliche Lebenserfahrungen gesammelt und diverse Fachliteratur gelesen, die ebenfalls in meine Arbeit mit einfliessen. Als hochsensible Frau lege ich besonderen Wert auf eine einfühlsame und achtsame Begleitung, die für mich die Basis jeder erfolgreichen Beratung bildet.

Arbeitsweise

Meine Rolle als Psychologin verstehe ich als Ideengeberin und Raumhalterin. Ich höre dir  in achtsamer Präsenz zu, versuche deine aktuelle Situation zu verstehen und unterstütze dich dabei, Gefühle und Gedanken zu ordnen und auszudrücken. Wir suchen nach anderen Denkweisen und Lösungen, die dir aus festgefahrenen oder belastenden Situationen heraushelfen können und entwickeln gemeinsam einen konkreten Weg für die Umsetzung deiner Wünsche und Ziele. Begleitet werden diese durch einfache, aber wirkungsvolle Übungen.

Als Reiki-Therapeutin kann ich zudem über den Körper wertvolle zusätzliche Impulse setzen, beispielsweise, wenn auf der geistigen Ebene grössere Blockaden vorliegen oder um in einer Akutsituation mit körperlicher Entspannung die Energie auszugleichen.

 

Jeder Mensch hat die Fähigkeit zu Veränderung und Heilung, da wir alle über Stärken und wertvolle Potentiale verfügen, die es (wieder) zu nutzen gilt. Wir sind alle in unserem Innersten heil, es gilt einfach, die vielen Glaubenssätze, Prägungen und Verletzungen zu erkennen und sanft zu transformieren, um die eigenen Kraftquellen wieder freizulegen.

 

Es ist mir wichtig, dich darin zu unterstützen, alte und schwierige, schmerzhafte Wege zu verlassen, wieder deine ganz eigenen Wege zu entdecken und zu gehen, denn der Schlüssel zur Heilung liegt immer in uns selbst.